Dorothy Parker - Damen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Programm

Dorothy Parker:




„Ms Parker bittet zum Tee…“.


Dorothy Parker war im New York der Zwanziger Jahre eine wirklich schillernde Persönlichkeit: feinsinnig, stilvoll und dabei gleichzeitig ironisch, manchmal sogar zynisch. Sie war Journalistin, schrieb Gedichte – am Bekanntesten wurde sie jedoch durch ihre Kurzgeschichten, in denen sie ihr direktes Lebensumfeld mit Begeisterung auf die Schippe nahm.
Es gab jedoch auch die andere Ms Parker: diejenige, die einen sehr klaren Blick auf das Unglück der kleinen Leute hatte und ihnen in vielen Kurzgeschichten eine Stimme gab. Oder die Dorothy Parker, die sehr kritische Reportagen aus dem spanischen Bürgerkrieg schrieb und die Geld für die nach Amerika emigrierten Juden sammelte. Das machte die spitzzüngige New Yorkerin mit dem hohen Verbrauch an Alkohol und dem geringen Talent zum Glück aber auch aus – ihr Gespür für die Ungerechtigkeiten der Welt.

Wir servieren Ihnen in diesem Programm einige ihrer hintersinnig-humorvollen Geschichten – Geschichten, die noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben, gerade weil große Themen in unterhaltsamer Form präsentiert werden. Ergänzt mit Gedichten und Kurztexten anderer Autoren - hier sind zum Beispiel Saki und James Thurber zu nennen, aber auch Thekla Lingen oder Anne Bradstrett - ein garantiert abwechslungsreiches Programm.   

 
(C) 2005-2016 - Die Literarischen Damen Lucia Bornhofen & Brigit Weinmann - info@literarische-damen.de - Kontakt: Buchhandlung und Verlag Bornhofen - Tel. 06258 4242
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü